„Yoga ist das zur Ruhe kommen der Gedanken im Geiste.“ (Patanjali)


 

Ein "Bewegungsmensch" bin ich von Kindheit an. 

Regelmäßige, sportliche Aktivitäten, sei es beim Wandern, Skifahren, Joggen, MTBiken oder ausgedehnte Spaziergängen begleiten mich seit jeher.

Dem Yoga gilt aus sportlicher Sicht  meine ganz besondere Vorliebe. 

 

 

Wieso Yoga?  

 

Yoga ist für mich neben der körperlichen Betätigung auch ein aktives, bewusstes Auseinandersetzen mit sich selbst, eine mentale Auszeit, Zeit sich auf das Wesentliche im Leben zu besinnen, Achtsamkeit und Selbstwahrnehmung sowie Kraft und innere Stärke zu erfahren.

 

Durch einen  Skiunfall und der im Anschluss folgenden Knieoperation durfte ich zudem leid- aber auch wertvolle, eigenen Erfahrungen sammeln, v.a. im Hinblick auf eine gesundheitsförderliche Übungspraxis, was meine Liebe zum Yoga noch mehr vertiefte. 

 

Was mich motiviert? 

 

Besonders in unserer heutigen und schnelllebigen Zeit, die im Arbeitsumfeld oft nur mental, aber meist wenig körperlich anspruchsvoll ist, finde ich es wichtig einen Ausgleich zu schaffen.  

Ich persönlich habe meinen Ausgleich im Yoga gefunden und möchte meine Begeisterung, meine Freude und positiven Erfahrungen teilen und weitergeben.   

Genau das ist es, was mich motiviert Yoga zu praktizieren / zu unterrichten und in mir über viele Jahre den Wunsch reifen lies, dies auch beruflich als Yogalehrerin umzusetzen. 

 

WOYO® Yogalehrerin (Hatha-Yoga) 

 

Nach Ausbildung in Philosophie und Praxis des Hatha Yoga und erfolgreichem Abschluss meiner Yogalehrerausbildung im Mai 2015 an der WOYO® Akademie München ist der Grundstein gelegt. 

 

Zertifizierte Weiterbildungen, z.B. zur  Prenatal-Yogalehrerin im November 2015, ergänzt durch Workshops und eigenen Erfahrungen fließen in meinen Unterricht ein und runden diesen vielfältig ab.